Wild Pacific Trail

Wild Pacific TrailDas Gebiet zwischen Ucluelet und Tofino gehört zum Pacific Rim National Park und bietet viele verschiedene sog. Trails, also Fußwege von einem Parkplatz ausgehend durch den (Regen-) Wald bis zur Küste. Sie sind unterschiedlich lang (von 1 km bis 5 km) und bestehen aus Schotter, Rindenmulch oder Holzplanken. Einige sind sogar speziell für Rollstuhlfahrer ausgewiesen, einige gibt es als Rundwege, allerdings braucht man für alle den Nationalpark-Pass. Der kostet $ 80 und gilt ein ganzes Jahr lang. An dem Küstengebiet zwischen den beiden Städten ist Steilküste, Küste mit Wald und immer wieder eine kleinere oder größere Sand- und Badebucht. Allerdings hat der Pazifik auch im Sommer höchstens 13°C! Wir haben trotzdem Kinder im Wasser planschen sehen, die Surfer hier brauchen aber Neopren-Anzüge. Wir sind halt nicht in Kalifornien!

01 Wild Pacific Trail   02 Wild Pacific Trail

Wir konnten direkt vom Campingplatz aus zu Fuß loslaufen, ein kurzes Stück durch Siedlungsstraßen (wo der hübsche Lunde vom letzten Beitrag fotografiert worden ist) und dann ging es erst einmal eine Weile durch Ur- bzw. Regenwald. Die Wälder hier faszinieren uns am meisten von allem! Sie sind undurchdringlich, bestehen fast immer aus Mischwald, mit unendlich hohen Bäumen, belaubt oder völlig kahl und bizarr aussehend, oft von Moos behaftet. Sie gehören überwiegend den Tieren, denn Wald- oder Wanderwege gibt es nur ganz selten. Im Prinzip nur in den Nationalparks. Und überall, selbst in Wohngebieten, wird davor gewarnt, Lebensmittel oder Abfall draußen liegen zu lassen, da das Bären anlockt. Bären, die auf diese Weise Futter gefunden haben, werden erschossen, weil sie wieder die Nähe von Ansiedlungen suchen und dadurch zu einer Gefahr für Menschen werden. Auf unserem Trail hing ein Warnschild, dass unlängst ein Bär dort gesichtet worden sei! Wir sind ihm aber zum Glück nicht begegnet.

03 Wild Pacific Trail   04 Wild Pacific Trail   05 Wild Pacific Trail   17 Wild Pacific Trail

Als wir aus dem Wald herauskamen, hatten wir einen tollen Blick von oben auf’s Meer. Wir haben viel Glück mit dem Wetter, es ist sonnig, aber von den Temperaturen her sehr angenehm, zwischen 20 und 24°C. Das bedeutet aber eben auch, dass der Pazifik unspektakulär ruhig aussieht. Dass es auch anders sein kann, beweisen die vielen Baumstämme, die rundgeschliffen am obersten Ende der Buchten liegen und aussehen, als ob ein Riese Mikado gespielt hätte.

06 Wild Pacific Trail   07 Wild Pacific Trail   08 Wild Pacific Trail   09 Wild Pacific Trail

10 Wild Pacific Trail

11 Wild Pacific Trail   12 Wild Pacific Trail   21 Wild Pacific Trail   22 Wild Pacific Trail

20 Wild Pacific Trail

Wir hatten einen sehr schönen Rundweg von ca. 6 km, wofür wir mit einigen Bänkchenpausen (an allen lohnenden Stellen sind welche aufgestellt) und einer Kaffeepause auf der Terrasse eines wunderschönen Resorts mit Blick auf den leeren Pazifik zwei Stunden gebraucht haben.

16 Wild Pacific Trail   15 Wild Pacific Trail   14 Wild Pacific Trail   18 Wild Pacific Trail

Es sind wirklich fast keine Schiffe zu sehen, die Kreuzfahrer bleiben in Victoria, Fischerboote sind tagsüber draußen und die Yachten, Kanus und Kajaks haben so viele Wasserarme zur Verfügung, dass sie sich nicht auf den offenen Pazifik wagen müssen. Die letzten Fotos stammen von einem fremden Campingplatz, über den wir auf dem Rückweg kamen. Aber so mehr oder weniger „wild“ sehen sie hier alle aus! Uns gefällt das. Ist nicht so quadratisch-praktisch-gut und manikürt wie in Europa.

23 Wild Pacific Trail   24 Wild Pacific Trail   28 Wild Pacific Trail   29 Wild Pacific Trail 25 Wild Pacific Trail   26 Wild Pacific Trail   27 Wild Pacific Trail   30 Wild Pacific Trail

31 Wild Pacific Trail

Werbung

Über Oscarlotta on tour

Wer neugierig ist / more about us: schaut bitte in die rechte Seitenleiste / have a look at the blog sidebar, please - ODER / OR - schaut bei / have a look at youtube: https://www.youtube.com/watch?v=rJGTeAnNuPA (wir tauchen ab Minute 8:34 auf / you'll see us in minute 8:34)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wild Pacific Trail

  1. Rudolf und Jutta schreibt:

    Nachdem ich brav alle Emails bis jetzt gelesen habe, erwarte ich aber in Oropesa im
    November in Erdkunde eine Schulnote von zumindest 3minus.
    Nun zum „Ernst“ der Angelegenheit: Bedingt durch Eure Emails sind wir in Gedanken immer bei Euch und gleichzeitig ein wenig traurig, da wir momentan
    andere Sorgen haben. Aber dazu persönlich mehr. Macht`s gut.
    Gruß Jutta und Rudolf

    • blogadmin schreibt:

      Lieber Rudolf!
      Eine Schulnote gibt es grundsätzlich erst nach der ÜBERPRÜFUNG von Wissen! Für Bravheit und Eifer darfst du aber ein Fleißkärtchen erwarten 😉
      Liebe Grüße,
      I+U

Wir freuen uns über Ihren Kommentar! :-) HINWEIS: Wenn Sie hier kommentieren, wird Ihre gehashte (= verschlüsselte und für den Empfänger nicht reproduzierbare eMail-Adresse) und die IP-Adresse an Auttomatic geschickt, damit ggbf. Ihr Gravatar (persönliches Avatar-Bild) angezeigt werden kann. WordPress.com ist ein Hosting-Service der Automattic Inc., dem Unternehmen des WordPress-Gründers Matt Mullenweg. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist keine Voraussetzung zur Abgabe eines Kommentars! Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, sollten Sie auf die Abgabe eines Kommentars verzichten. :-(

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..